Anmelden
11.01.2018

Cup

Wer schafft den Einzug in den Cupfinal?

Am kommenden Wochenende stehen die Cup-Halbfinalpartien an. In acht hochspannenden Spielen wird ausgemacht, wer am 24. Februar in der Berner Wankdorfhalle um den Pokal spielt.

Im Schweizer Cup der Herren tritt in der ersten Halbfinalpartie der Underdog Chur gegen den grossen Favoriten SV Wiler-Ersigen an. Der 11-fache Schweizermeister hat jedoch ein angespanntes Verhältnis zum Cup: Nur gerade zwei Mal konnte der Pokal bis anhin geholt werden. Die Motivation wird beim aktuellen Leader der Meisterschaft deshalb umso höher sein. Der zweite Halbfinal ist die Neuauflage des letztjährigen Cupfinals. Dem HC Rychenberg bietet sich gegen GC Zürich die Chance zur Revanche. Letztes Jahr hat es nach einer eindrücklichen Aufholjagd der Stadtzürcher zum Schluss nicht gereicht. Wie sieht es dieses Jahr aus?


Im ersten Halbfinal im Schweizer Cup der Damen fordert Skorpion Emmental Zollbrück die Red Ants aus Winterthur heraus. Während die roten Ameisen bereits einige Erfahrung mit dem Cupfinal haben, wäre es für die Skorps der erste Finaleinzug überhaupt in der Geschichte des Vereins. Mit piranha chur und UHC Dietlikon treffen im zweiten Halbfinal die beiden letztjährigen Cupfinalisten aufeinander. Nach der klaren 0:5 Klatsche vom letzten Jahr hat der Meisterschaftserste piranha chur noch eine Rechnung offen.


Auch im Ligacup der Herren gibt es eine Neuauflage. Letztes Jahr konnte der UHC Nuglar United den Cup-Halbfinal gegen Blau-Gelb Cazis knapp für sich entscheiden. Nun bietet sich für Blau-Gelb Cazis die Chance zur Revanche. In der zweiten Halbfinalpartie trifft der Cupsieger von 2016 auf den Cupsieger vom letzten Jahr. Während der UHC Kappelen den Coup vom letzten Jahr wiederholen möchte, setzt der UHCevi Gossau alles daran, um an die vergangenen Erfolge anzuknüpfen.


In der ersten Halbfinal-Partie im Ligacup der Damen tritt RD March-Höfe Altendorf gegen FB Riders Dürnten-Bubikon an. Vergleicht man mit der aktuellen Meisterschaft, so ist RD March-Höfe Altendorf zu favorisieren. Wie jedoch alle wissen, hat der Cup eigene Gesetze. Im zweiten Halbfinal treffen die Cupfinalisten vom letzten Jahr aufeinander. Letztes Jahr entschied der UHC Oekingen die Affiche gegen den UH Beo deutlich für sich. Schafft es der UH Beo dieses Mal, den favorisierten UHC Oekingen aus dem Cupwettbewerb zu eliminieren?

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Jordi Belp

Goldsponsor

OPACC

Goldsponsor

Waldis

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

xtendx

Medical Partner

Dolor-x

Partner

Faude & Huegenin

Präventionspartner

cool&clean

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Mitglied von

Indoor Sports