Damen erneut siegreich

Länderspiele Yverdon 

Auch die zweite Partie gegen Tschechien an diesem Länderspielwochenende konnten die Schweizerinnen mit 4:2 für sich entscheiden.

Hatte massgeblichen Anteil am neuerlichen Sieg der Schweizerinnen: best player Andrea Kern
[+]

Hatte massgeblichen Anteil am neuerlichen Sieg der Schweizerinnen: best player Andrea Kern

© Jérémie Luke Dubois

Den Schweizerinnen gelang wiederum ein Blitzstart. Bereits nach 1:14 zappelte der Ball das erste Mal im Tor der Tschechinnen. Die Osteuropäerinnen taten sich im Startabschnitt wiederum schwer mit dem läuferisch starken Schweizer Team; bis zum ersten, erfolglosen, Schuss aufs Tor der Schweizerinnen dauerte es bis zur 15. Minute. Die 2:0 Führung der Schweiz zur Drittelspause war somit mehr als verdient.

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Spielgeschehen insgesamt ausgeglichener. Die Tschechinnen schienen sich langsam zu finden und wurden etwas stärker, die Schweiz baute gleichzeitig im Vergleich zum ersten Drittel ab. So kamen beide Teams zu zahlreichen Torchancen. Einzige Torschützin des Abschnitts blieb indes Tanja Stella, welche in der 29. Minute zum 3:0 traf.

Im letzten Spielabschnitt eröffneten die Tschechinnen durch Konickova das Score. Die Schweiz stellte den Dreitorevorsprung durch Bachmann zwar umgehend wieder her, schien sich ab diesem Zeitpunkt aber definitiv auf das Verwalten des Vorsprungs zu beschränken. Den Osteuropäerinnen gelang in der Folge ihr zweites Tor zum Endstand von 4:2.

Als beste Spielerin der Schweiz wurde Andrea Kern ausgezeichnet, welche in Doppeleinsätzen in der ersten und zweiten Verteidigungslinie unermüdlich fightete und massgeblichen Anteil an diesem zweiten Schweizer Erfolg hatte.


Bilder der Partie

Alle Bilder copyright Jérémie Luke Dubois.


Schweiz – Tschechien 4:2 (2:0, 1:0, 1:2)

Centre Sportif des Isles, Yverdon-les-Bains. 320 Zuschauer. SR Moberg/Lindberg. Tore: 2. Scheidegger (Kaltenrieder) 1:0. 3. Scheidegger (Bürgi) 2:0. 29. Stella 3:0. 41. Konickova (Niemcova) 3:1. 42. Bachmann 4:1. 45. Tuckova (Sladeckova) 4:2. Strafen: Keine Strafen gegen die Schweiz, 2mal 2 Minuten gegen Tschechien. Beste Spielerinnen: Kern, Konickova.

Schweiz: Bircher (Schmid); Zimmermann, Kern; Nötzli; Bürgi, Altwegg; Seiler; Güttinger, Vögeli, Wiki; Zwinggi, Ulber, Stella; Kaltenrieder, Scheidegger, Bachmann. Bemerkungen: Kern mit Doppeleinsätzen in der ersten und zweiten Linie.

Tschechien: Hornakova (Kreisingerova); Jilkova, Cepek Zizkova; Capkova, Halfarova; Niemcova, Hyrslova; Kabelakova; Krupnova, Steglova, Urbankova; Zurkova, Vojackova, Bocanova; Konickova, Macurova, Sladeckova; Tuckova, Paulovicova.