Anmelden
29.04.2015

Nationalteams

Solider Auftaktsieg für die Schweiz

Die Schweizer U19-Nationalmannschaft bezwingt im WM-Startspiel in Helsingborg (SWE) Lettland mit 11:5. Claudio Mutter und Jan Zaugg treffen dabei beide dreifach.

Die Nervosität war den Schweizern zu Beginn der Partie anzumerken. So taten sie sich mit den aufsässigen Letten schwerer, als es ihnen lieb war. In der neunten Minute musste das Team von Cheftrainer Simon Meier gar das 0:1 durch Kriss Treimanis hinnehmen, der nach einem Diagonalpass durch die gesamte Hintermannschaft der Rot-Weissen eiskalt abschloss. Die Schweizer zeigten aber postwendend eine Reaktion und legten knapp drei Minuten später mit zwei Treffern innert 30 Sekunden zum 2:1 vor. Bis zur Spielmitte blieb es beim Kopf-an-Kopf-Rennen, erst dann löste sich bei den Schweizern der Knoten.

Mit vier Toren zwischen der 31. und der 37. Minute – davon zwei innert neun Sekunden – wurden die die Stärkeverhältnisse dann ins richtige Licht gerückt. Am Ende resultierte für die Schweizer ein ungefährdeter 11:5-Sieg, bei welchem sich Claudio Mutter und Jan Zaugg beide als Dreifach-Torschütze notieren liessen, wobei letzterer bei einem Treffer von einem Eigentor der Letten profitierte. 

Nun wartet Finnland

Am Mittwoch wartet nun Finnland auf das Team von Cheftrainer Simon Meier (13.45 Uhr). Es ist die erste wegweisende Partie für die Schweizer an der Weltmeisterschaft, wird doch davon ausgegangen, dass der Sieger ein Aufeinandertreffen mit Gastgeber und Weltmeister Schweden im Halbfinal verhindern kann.

„Es wird gegen Finnland viel schneller, technisch anspruchsvoller. Wir dürfen uns keine Fehler mehr erlauben so wie heute. Das wird jedes Mal ein Gegentor geben“, sagt Claudio Mutter, der gegen Lettland zum besten Spieler ausgezeichnet wurde.


Lettland – Schweiz 5:11 (2:2, 0:4, 3:5)

Helsinborg Arena, Schweden. 207 Zuschauer. SR Soderman/Boström (SWE).
Tore: 9. Treimanis (Zvinis) 1:0. 11. Zaugg (Steiner) 1:1. 12. (11:24) Mutter (Laubscher) 1:2. 12. (11:47) Malnieks (Erenbots) 2:2. 31. Mutter (Klauenbösch) 2:3. 35. (34:27) Mutter (Känzig) 2:4. 35. (34:36) Zaugg (Hartmann) 2:5. 37. Zaugg (Hartmann) 2:6. 41. Hartmann (Mutter; Ausschluss Maksurovs) 2:7. 42. Hollenstein (Hartmann) 2:8. 38. Känzig (Laubscher) 2:9. 39. Treimanis 3:9 (Penalty). 31. Kovalevskis (Freimanis) 4:9. 53. Hartmann (Hollenstein) 4:10. 58. Stock (Steiner) 4:11. 59. Trekse (Treimanis) 5:11.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Lettland, 1mal 2 Minuten gegen die Schweiz.
Lettland: Pludums; Malnieks; Erenbots; Trekse, Petrovskis; Melderis, Maksurovs; devits, Kovalevskis, Freimanis; Pukitis, Karlsons, Jesevics; Treimanis, Sture, Zvinis; Barkovskis, Eglitis, Balodis.
Schweiz: Genhart; Gutner, Baumgartner; Mosimann, Klauenbösch; Michel, Jung; Heierli; Hollenstein, Hartmann, Zaugg; Mutter, Laubscher, Känzig; Thöny, Strohl, Steiner; Stock, Baumann.
Bemerkungen: 34:36 Time-out Lettland


Interview



Bilder


Bildergalerie: Claudio Thoma

Storyfoto: Claudio Thoma

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

Faud & Huguenin

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Sportförderer

Sport-Toto