Anmelden
03.02.2017

Nationalteams

Deutlicher Sieg über Deutschland

Das Schweizer Unihockey-Nationalteam der Damen gewinnt auch das dritte WM-Qualifikationsspiel in Celano (ITA). Die Schweizerinnen besiegen die nominell stärksten Gruppengegnerinnen aus Deutschland mit 9:0.

Auch im dritten Spiel der Schweizer Damen-Nati beim WM-Qualifikationsturnier in Celano (ITA) fielen die Tore nicht sofort. Dennoch zeigten sich die Schweizerinnen auch gegen die nominell stärksten Gruppengegnerinnen aus Deutschland von Beginn weg überlegen und liessen diese nur selten in die Schweizer Spielhälfte vorrücken. Für das einzige Tor im Startdrittel war Corin Rüttimann besorgt. 

Im Mittel- und im Schlussdrittel baute das Schweizer Team die Führung  um je vier weitere Tore durch Flurina Marti (2x), Nathalie Spichiger (2x), Alexandra Frick, Lisa Liechti, Isabelle Gerig und noch einmal Corin Rüttimann aus, während Torhüterin Monika Schmid ihren Kasten bis zum Schluss rein hielt. So feierte die Schweizer Damen-Auswahl einen deutlichen 9:0-Sieg im dritten Qualifikaitonsspiel. 

Morgen Samstag um 9.30 Uhr Uhr steht das vierte und letzte Schweizer Spiel im Rahmen des WM-Qualifikationsturniers in Celano (ITA) gegen Österreich an.


Schweiz - Deutschland 9:0 (1:0,4:0,4:0)

Palazzetto dello Sport Celano, Celano (ITA), 239 Zuschauer, SR Kelemen/Liebe (HUN)

Tore:  9. Rüttimann (Marti/Ausschluss Entelmann) 1:0. 31. (30.17) Marti (Rüttimann) 2:0. 31. (30.49) Spichiger 3:0. 40. (39.08) Frick (Spichiger) 4:0.  40. (39.38) Liechti 5:0. 43. Spichiger 6:0. 46. Marti (Ausschluss Liechti) 7:0. 47. Gerig (Marti) 8:0. 57. Rüttimann (Marti/Ausschluss Holst) 9:0.

Strafen: 1x2Minuten gegen die Schweiz, 3x2Minuten gegen Deutschland

Schweiz: Schmid; Marti, Mischler; Stella, Cina, Wyss, Hintermann; Streiff; Gerig, Rüttimann, Scheidegger; Spichiger, Rossier, Frick; Bühler, Gämperli, Liechti; Hanimann

Deutschland: C. Brunn; Busse, Timmel; Beppler-Alt, Holst; Schulz, Entelmann; E. Brunn; Weikum, Kuhlmann, Baumgarten; Burmester, Neumann, Best; Grünewald, Kleerbaum, Mietz; Jensen, Gerdes

Bemerkungen: 8. Penalty für die Schweiz. Brigitte Mischler und Johanne Busse zur besten Spielerin gewählt.

 

Bemerkungen: 8. Penalty für die Schweiz. Brigitte Mischler und Johanne Busse zur besten Spielerin gewählt.

Sponsoren und Partner

Hauptpartnerin

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner

Partnerin

Concordia

Supplier

Gast

Supplier

Faud & Huguenin

Supplier

OPACC

Supplier

xtendx

Supplier

Isostar

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Sportförderer

Sport-Toto