Anmelden
01.08.2019

Nationalliga A Männer

«Die anderen werden überrascht sein!»

Sieben Jahre nach dem Aufstieg in die NLB folgte Ende letzte Saison der Aufstieg in die höchste Liga im Schweizer Unihockey. Das Obwaldner Team Ad Astra Sarnen hat seine Ziele aber noch lange nicht erreicht.

Trainer Eetu Vehanen weiss, dass mit der NLA eine grosse Veränderung auf sein Team zukommt: «Wir werden in jedem Spiel alles geben müssen, ansonsten werden wir keine Chance haben.» In der NLB gab es laut dem Finnen Partien, wo das Team auch mit einem kleineren Einsatz die Punkte holen konnte.

Vehanen nimmt mit Ad Astra Sarnen seine zweite Saison in Angriff und gibt sich selbstbewusst: «Wir werden in der höchsten Liga eine Chance haben. Es ist unser Vorteil, dass niemand genau weiss, wie gut wir wirklich sind.»

Kaderplanung Innerschweiz

Ganz einfach wird das Abenteuer NLA für Ad Astra Sarnen aber nicht, zumal mit Markus Abegg, Roman Zurmühle und Tatu Eeronen drei wichtige Spieler nach dem Aufstieg ihren Rücktritt gaben und Roman Pass zu Unihockey Langenthal Aarwangen wechselt. Der Abgang von «Klublegende» Abegg gibt dem Trainer besonders zu denken. «Markus spielte gefühlt 50 Jahre für diesen Verein und nahm eine wichtige Rolle im Team ein.»

Abgänge zu ersetzen sei im Kanton Obwalden gar nicht so einfach. «Niemand will diesen Ort verlassen, aber es will auch niemand hierherkommen», schmunzelt Vehanen. Dies fördere zwar enorm den Teamgeist – Ad Astra sei eine richtig verschworene Truppe – erschwere dann aber eben die Kaderplanung. Nebst Junioren, die Vehanen ins erste Team holen will, verpflichtete der Verein mit Kaapo Savinainen (UHC Uster) und Jaska Kunelius (Happee Jyväskylä) zwei Finnen und mit Marcel Kramelhofer und Daniel Gnos zwei altbekannte Spieler von Unihockey Luzern für die nächste Saison.

 

Trainer: Eetu Vehanen

Zuzüge: Kaapo Savinainen (UHC Uster), Marcel Kramelhofer, Daniel Gnos (beide Unihockey Luzern), Jaska Kunelius (Happee Jyväskylä/FIN)

Abgänge: Markus Abegg, Roman Zurmühle, Tatu Eeronen (alle Rücktritt), Roman Pass (Unihockey Langenthal Aarwangen)

 

Im Video gibt Eetu Vehanen einen Einblick ins Sommertraining, das bei Ad Astra Sarnen ein wenig anders aussieht, als bei den anderen NLA-Teams:

Bis zum Saisonstart am 14. September 2019 blicken wir mit allen NLA-Trainern voraus auf die kommende Saison. Wer ist neu im Team, welche Abgänge mussten verkraftet werden, wie lauten die Ziele?

 

 Zu den weiteren Videos

Foto: Claudio Schwarz

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF