Anmelden
28.08.2019

NLA Frauen

«Die Churerinnen sind robust»

Nach der verkorksten Saison – in der weder Cup- noch Superfinal gewonnen werden konnte – kehrt auf die neue Saison hin ein altbekannter an die Bande von Piranha Chur zurück: Mark van Rooden.

Mark van Rooden will sich noch nicht zu fest in die Karten blicken lassen: «Ich muss das Team zuerst wieder besser kennen lernen, um genaue Ziele definieren zu können.» Van Rooden war bereits zwischen 2009 und 2012 Cheftrainer in Chur und führte das Team 2010 zum ersten Meistertitel. Auch war er langjähriger Assistenz-Trainer des Schweizer Frauen-Nationalteams. Zuletzt trainierte van Rooden die Red Lions Frauenfeld und führte sie vor zwei Jahren in die NLA.

Starker Nachwuchs

«Ich bin einfach gerne Trainer», gibt van Rooden als Antwort auf die Frage, was ihn motiviere, erneut bei Piranha zu coachen. Erleichternd komme hinzu, dass in Chur die Strukturen vorhanden sind. «Dort kann man sich wirklich auf das Trainerleben fokussieren und muss sich nicht noch um andere Dinge kümmern», sagt er.

Bei Piranha Chur spielen viele Nationalspielerinnen, aber auch viele junge Spielerinnen. Deshalb leitet der Verein zwar das Sommertraining, aber es ist auf jede Spielerin einzeln abgestimmt. Unter den Neuzuzügen befinden sich mit der Norwegerin Karen Farnes und der Slowakin Katarína Klapitová zwei Ausländerinnen. Der Verein setzt daneben auf Spielerinnen aus der Schweiz und aus dem eigenen Nachwuchs. «Die grosse Generation wird in einem Jahr zum Teil aufhören», sagt van Rooden. Man bemühe sich deshalb schon jetzt, die starken jungen Spielerinnen nachzuziehen.

 

Trainer: Mark von Rooden (neu, Red Lions Frauenfeld)

Zuzüge: Karen Farnes (Endre IF/SWE), Katarína Klapitová (Kloten-Dietlikon Jets), Pascale Huber, Lisa Kormann (beide Unihockey Berner Oberland), Marcia Wick, Jana Putzi (beide U21)

Abgänge: Sanni Nieminen (Classic Tampere/FIN), Géraldine Rossier, Margrit Scheidegger (beide Red Ants Rychenberg Winterthur), Lina Wieland, Sereina Buchli (Rücktritt)

 

Im Video verrät Mark van Rooden drei Charakterpunkte seines Teams:

Bis zum Saisonstart am 14. September 2019 blicken wir mit allen NLA-Trainern voraus auf die kommende Saison. Wer ist neu im Team, welche Abgänge mussten verkraftet werden, wie lauten die Ziele?

 

Zu den weiteren Videos

Fotos: Fabien Trees

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF