Anmelden
20.02.2019

Cupfinals 2019

Einige Premieren an den diesjährigen Cupfinals

Am Samstag 23. Februar 2019 werden in Bern vier begehrte Cuptrophäen vergeben: Zwei auf dem Klein- und zwei auf dem Grossfeld. Bei drei Partien stehen sich die Teams erstmals an den Cupfinals in der Sporthalle Wankdorf gegenüber, einzig im Schweizer Cup der Frauen treffen zwei altbekannte Finalgegnerinnen aufeinander.

Unterschiedlicher könnte die Gefühlslage der beiden Cupfinalisten der Männer vor dem Spiel am Samstag nicht sein: Auf der einen Seite GC Zürich, souveräner Qualifikationssieger, auf der anderen Seite die Tigers Langnau, die im letzten Spiel der Meisterschaft in die Playouts abrutschten. In der Sporthalle Wankdorf in Bern duellieren die beiden zum ersten Mal um den Cuptitel. Das letzte Direktduell zwischen GC und den Tigers in der Meisterschaft vor etwas mehr als einen Monat lässt auf eine spannende Partie hoffen: 4:2 lagen die Tigers in Führung und mussten sich dann in der Verlängerung mit 5:6 geschlagen geben. Auch im Halbfinal gegen Floorball Köniz zeigten die Tigers, dass sie für Überraschungen gut sind und sich zu Höchstleistungen pushen können. Die Mannschaft von Michal Rybka beendete die Cupträume von Floorball Köniz, dem amtierenden Schweizer Meister. Deshalb glaubt Captain Stefan Siegenthaler an den vierten Cuptitel nach 2007, 2009 und 2010: «In einem einzigen Spiel ist alles möglich und Vieles hängt von der Tagesform ab. Wenn wir eine sehr gute Leistung abrufen und unser Unihockey spielen, dann können wir sie schlagen!» Ihr Kampfgeist ist auch dem Gegner GC Zürich bekannt, die Zürcher ihrerseits können in den vergangenen Jahren auf mehr Erfahrungen an Endspielen zurückblicken: Seit 2011 standen sie fünf Mal in den Cupfinals, in drei davon konnten sie den Pokal in die Höhe stemmen: 2011, 2014 und 2017. Der Game-Plan für den Captain Luca Graf ist klar: «Wir werden von der ersten Sekunde an versuchen, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen.»

Piranha hat noch eine Rechnung offen

Bei den Frauen treffen die erst- und zweitplatzierten der Meisterschaft aufeinander: Piranha Chur gegen Kloten Dietlikon-Jets. Piranha dominierte die Saison und gewann souverän die Qualifikation – doch im letzten Spiel vor den Playoffs am vergangenen Wochenende mussten die Churerinnen ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Die Titelverteidigerinnen entschieden alle drei Direktduelle in dieser Saison für sich, wenn auch zwei Mal knapp mit 5:4 (Supercup und Hinrunde) sowie zuletzt vor zwei Wochen mit 4:2. Sie haben aber noch eine Rechnung mit den Zürcherinnen offen: «Vor zwei Jahren standen wir zum letzten Mal gegen die Jets im Cupfinal und hatten keine Chance. Wir zeigten eines der schlechtesten Spiele, welches ich je mit Piranha erlebt habe», sagt der Captain von Chur, Seraina Ulber. Für Piranha wäre es der dritte Cupsieg, während die Kloten-Dietlikon Jets bereits den 9. Titel anstreben. «Natürlich wissen wir, dass wir ein sehr gutes Team gegenüber haben, aber das Selbstvertrauen ist vorhanden und wir sind bereit, alles für diesen Sieg zu geben», so Michelle Wiki, Captain der Zürcherinnen.

Semsales erster Welscher Verein in Bern

Im Ligacup kommt es zu einer Premiere: Zum ersten Mal überhaupt steht mit dem UHT Semsales eine Mannschaft aus der Romandie in den Cupfinals. Semsales trifft auf UHCevi Gossau, ein Team, welches schon einige Finalerfahrungen aufweist. Von 2011-2016 spielten die Zürcher Oberländerinnen um den Titel, gewinnen konnten sie allerdings nur deren zwei, zuletzt 2013. Im Kleinfeldfinal der Männer stehen sich Blau-Gelb Cazis und Nuglar United ebenfalls erstmals in Bern vor solch einer Kulisse gegenüber. Die Titelverteidiger aus Graubünden verloren in den 16 Meisterschaftsspielen nur einmal und möchten wie im letzten Jahr das Double holen. Nuglar bestreitet den vierten Cupfinal, gewinnen konnten die Schwarzbuben aber noch nie. Die beiden Teams lieferten sich in den letzten zwei Jahren umkämpfte Spiele im Cup Halbfinal. Die Fans können sich also auf einen wahren Cupfight freuen. 

Wer kein Ticket für die Cupfinals hat, kann die Spiele des Schweizer Cup erstmals live im Schweizer Fernsehen mitverfolgen. Die Ligacuppartien werden auf www.swissunihockey.tv übertragen.

Spielplan

Samstag, 23. Februar 2019
Sporthalle Wankdorf in Bern

09.15 Uhr: Ligacup Frauen (Kleinfeld)
Semsales – UHCevi Gossau


12.15 Uhr: Ligacup Männer (Kleinfeld)
UHC Nuglar United – Blau-Gelb Cazis


15.15 Uhr: Schweizer Cup Frauen (Grossfeld)
Piranha Chur – Kloten-Dietlikon Jets


19.15 Uhr: Schweizer Cup Männer (Grossfeld) 
Tigers Langnau – GC Zürich

 

Mehr Informationen

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF