Anmelden
10.10.2018

Nationalliga A

GC übernimmt Leaderposition

Nach einem knappen Sieg gegen Zug United steht GC ab heute an der Spitze der Tabelle. Malans, Jets und Köniz holen sich ebenfalls drei Punkte.

GC gewinnt ein knappes Spiel gegen kämpferische Zuger. Nachdem bis zu Spielmitte mehrheitlich die Gäste aus Zürich das Geschehen bestimmten, konnte Zug noch vor der zweiten Pause bis auf 4:5 herankommen. Nach Wiederanpfiff versuchte das Heimteam alles den Ausgleich zu erzielen. Aber auch eine Überzahlsituation verstrich ungenutzt. Es brauchte P. Rokka der vier Minuten vor Ende den umjubelten Treffer zum 5:5 erzielte. Doch am Ende jubelten die Blau-Weissen aus Zürich. J. Rüegger sicherte seinem Team den umkämpften Sieg und damit den Sprung an die Tabellenspitze.

Der bisherige Tabellenleader Wiler Ersigen unterlag heute knapp Floorball Köniz. Auch wenn sie erst 1:0 und später 2:1 vorne gelegen hatten, konnte Köniz gegen Ende des ersten Drittel das erste Mal selbst die Führung übernehmen. Da im Mitteldrittel trotz zweimaliger Strafe keine Toren fallen wollten, ging Köniz mit einem knappen Vorsprung in den Schlussabschnitt. Auch hier waren Tore auf beiden Seiten Mangelware. J. Zaugg konnte in der 57. Minute die Führung ausbauen. Der Anschlusstreffer von Wiler Ersigen fiel, zu mehr reichte die Zeit aber nicht mehr.

Die Jets überrollten zu Hause den HC Rychenberg. Das erste Drittel war noch ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Winterthur. 2:3 lautete zu diesem Zeitpunkt das Resultat. Da anschliessend nur noch ein Team seine Chancen zu nutzen wusste, lag der HCR bis kurz vor Schluss mit 8:3 im Rückstand. Auch der Treffer zum 8:4 half der Moral der Gäste wenig. Den Schlusspunkt setzten erneut die Jets zum 9:4 Endstand. 

Alligator Malans gewann gegen WaSa ein von Strafen geprägtes Spiel. Ein Zweitore-Rückstand konnten die St.Galler nach klarer Leistungssteigerung noch im selben Drittel ausgleichen. Auch im Mitteldrittel waren die Bündner zu Beginn die wachere Mannschaft. Erneut musste das Heimteam einem Rückstand nachrennen. Der Anschlusstreffer fiel bald darauf und in den 4 Strafen gegen Alligator Malans hätte WaSa freilich die Chancen gehabt das Spiel mindestens auszugleichen. Doch auch die doppelte Überzahl verstrich ungenutzt. So ging es mit einem 3:4 Rückstand in die letzten zwanzig Minuten. Malans startete wie schon die vorherigen Drittel mit zwei Toren. Der 3:6 Rückstand konnte zwar noch auf 4:6 verkürzt werden. Aber weil im Unterschied zu WaSa, die Gäste ihre Überzahl zu nutzen vermochten, hiess das Endresultat verdient 4:7 für Malans.

Die beiden verbleibenden Spiele der 7. Runde finden morgen Donenrstag 11.10.2018 statt.

101018_Grafik_NLA_Männer_Runde7.png

 


Wiler-Ersigen - Köniz 3:4 (2:3, 0:0, 1:1)

Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. - 621 Zuschauer. - SR Brunner/Büschlen. - Tore: 6. Känzig D. (C. Mutter) 1:0. 7. J. Ledergerber (Zaugg) 1:1. 13. Krähenbühl (Lehtinen) 2:1. 16. Pillichody 2:2. 18. J. Ledergerber (Michel) 2:3. 57. Zaugg (Michel) 2:4. 60. (59:28) Hofbauer M. (Krähenbühl) 3:4. - Strafen: je 2mal 2 Minuten.


Waldkirch-St. Gallen - Malans 4:7 (2:2, 1:2, 1:3)

Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. - 329 Zuschauer. - SR Britschgi/Gasser. - Tore: 2. Veltsmid (Nett) 0:1. 11. Karlander (Berry) 0:2. 17. Holenstein (Büsser) 1:2. 19. von Pritzbuer (Jordan) 2:2. 24. Berry (Friolet) 2:3. 25. Thöny (Remo Buchli) 2:4. 30. Jordan (Schiess) 3:4. 42. Karlander (Eriksson-Elfsberg) 3:5. 48. Eriksson-Elfsberg (Veltsmid) 3:6. 54. von Pritzbuer (Schiess) 4:6. 58. Veltsmid (Camenisch) 4:7. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen, 6mal 2 Minuten gegen Malans.


Zug - Grasshoppers 5:6 (2:3, 2:2, 1:1)

Stadthalle Zug (Herti), Zug. - 259 Zuschauer. - SR Preisig/Schädler. - Tore: 2. Staub (Abt) 1:0. 5. Heller (Julkunen) 1:1. 8. Laely 1:2. 8. Zürcher (Steiger) 1:3. 11. Kostov-Bredberg (B. Nilsson) 2:3. 28. Rüegger 2:4. 30. C. Meier (Rüegger) 2:5. 35. Abt (Fiechter) 3:5. 37. B. Nilsson 4:5. 57. Rokka 5:5. 60. (59:24) Rüegger (Zürcher) 5:6. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zug, 1mal 2 Minuten gegen die Grasshoppers.


Kloten-Dietlikon Jets - Rychenberg Winterthur 9:4 (2:3, 2:0, 5:1)

Sporthalle Ruebisbach, Kloten. - 318 Zuschauer. - SR Hohler/Koch. - Tore: 1. Jaunin (Jokinen) 1:0. 4. Toropainen (Saarnio) 1:1. 13. Wöcke (Studer) 1:2. 14. Kindler (Hess) 2:2. 16. Studer (Wöcke) 2:3. 39. Tahmasebi (Kaiser) 3:3. 39. Gisiger (Jokinen) 4:3. 46. Rhyner (Graf) 5:3. 51. Hottinger (Zolliker) 6:3. 54. Jokinen (Hess) 7:3. 57. Zolliker (Kindler) 8:3. 58. Schaub (Wöcke) 8:4. 59. Tahmasebi (Zolliker) 9:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Rychenberg Winterthur.

Storyfoto: Erwin Keller

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Goldsponsor

Jordi Belp

Goldsponsor

Waldis

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Medical Partner

Dolor-x

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF