Anmelden
19.01.2019

NLA Männer

GC und Köniz setzen sich weiter ab – Zug überrascht Wiler

GC gewinnt zum 15. Mal in Folge, Köniz bezwingt das Schlusslicht Kloten-Dietlikon Jets und Zug überrascht gegen Wiler-Ersigen. Malans schlägt Thun souverän und Uster siegt in St. Gallen.

GC gewinnt die Cupfinal-Affiche gegen Unihockey Tigers Langnau knapp mit 6:5 nach Verlängerung. Den Gästen aus dem Emmental gelang nach einer schnellen Rücklage die Wende und führten in der 24. Minute mit 2:4. Christoph Meier erzielte in der 48. Minute den Ausgleich für GC, ehe Emil Julkinen wenige Minuten später die Stadtzürcher in Führung brachte. Ivan Brechbühl glich fünf Minuten vor Schluss wieder aus. Somit ging es in die Verlängerung. Fabrice Göldi erzielte in der Verlängerung, nach 63:14, das Game-Winning-Goal für GC. GC bleibt somit seit der Niederlage zum Saisonauftakt zum 15. Mal in Folge ungeschlagen.

Für die Überraschung des Abends sorgt Zug United mit einem 8:6-Sieg über den SV Wiler-Ersigen. Das Heimteam lag nach 20 Minuten noch mit 1:2 zurück, ehe das Mitteldrittel gleich mit 6:2 zu ihren Gunsten gewonnen werden konnte. Schon fast im Minutentakt wendeten die Zuger das Spiel von der 30. bis zur 38. Minute vom 1:3 zum 7:3. Zug brachte das Spiel über die Runden und siegte mit 8:6.

Floorball Köniz beschert den Kloten-Dietlikon Jets mit einem 8:4-Heimsieg die 11. Niederlage in Serie. Den Grundstein zum Sieg legte der Schweizer Meister im Mitteldrittel und konnte dadurch mit einer komfortablen 4:0-Führung in das letzte Drittel starten. Die Jets verkürzten auf 4:2, ehe die Berner in den Schlussminuten alles klar machten.

Uster setzt sich auswärts in St. Gallen knapp mit 3:5 durch. Das Heimteam führte nach dem ersten Drittel durch die Toren von Jeanot Eschbach und Roman Mittelholzer mit 2:1. Timon Stäubli und Simon Suter kehrten jedoch das Spiel mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten vom 2:1 zum 2:3. Lange blieb es spannend und knapp, ehe in der 54. und 55. Minute erneut die Zürcher Oberländer mit einem Doppelschlag durch Florian Nideröst und Simon Suter mit 2:5 davonzogen. WaSa liess sich nicht unterkriegen und verkürzte in der 57. Minute noch auf 3:5. Uster hielt jedoch dicht und sicherte sich drei wichtige Punkte fürs Playoff-Rennen.

Malans gewinnt auswärts in Thun mit 9:4. Die Alligatoren zeigten bereits zu Beginn, wer die Platzherren sind. Gleich mit 6:0 ging das erste Drittel an die Gäste. Ab dem Mitteldrittel fingen sich die Thuner und erzielten dabei ihre ersten Treffer. Malans blieb weiterhin kaltblütig und zog mit drei weiteren Treffern davon. Das vierte Tor für Thun kurz vor Schluss war dann nur noch reine Resultatkosmetik.

NLA Männer 17. Runde 19.01.2019


Grasshopper Club Zürich - Tigers Langnau 6:5 n.V. (2:3, 0:1, 3:1, 1:0)
Sporthalle Hardau, Zürich. 312 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser.
Tore: 2. E. Julkunen (C. Zolliker) 1:0. 6. Y. Aeschlimann (S. Flühmann) 1:1. 6. M. Stocker (C. Meier) 2:1. 11. Y. Glauser (Y. Aeschlimann) 2:2. 18. Y. Aeschlimann (S. Flühmann) 2:3. 24. J. Guggisberg (J. Ruch) 2:4. 45. C. Laely (J. Rüegger) 3:4. 48. C. Meier (J. Rüegger) 4:4. 52. E. Julkunen (N. Berlinger) 5:4. 55. I. Brechbühl (J. Guggisberg) 5:5. 64. F. Göldi (N. Berlinger) 6:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Grasshopper Club Zürich. 2mal 2 Minuten gegen Tigers Langnau.


Zug United - SV Wiler-Ersigen 8:6 (1:2, 6:2, 1:2)
Stadthalle Zug (Herti), Zug. 248 Zuschauer. SR Both/Černín.
Tore: 12. M. Louis (D. Alder) 0:1. 13. A. Dahlqvist (C. Kostov-Bredberg) 1:1. 14. A. Hollenstein (M. Rentsch) 1:2. 27. C. Mutter (N. Bischofberger) 1:3. 31. A. Dahlqvist (P. Rokka) 2:3. 33. J. Schelbert (A. Furger) 3:3. 34. P. Rokka 4:3. 36. A. Dahlqvist (A. Menon) 5:3. 37. M. Staub (B. Nilsson) 6:3. 38. B. Nilsson 7:3. 40. L. Moser (L) (M. Louis) 7:4. 53. T. Mock (B. Nilsson) 8:4. 57. T. Väänänen (J. Bürki) 8:5. 58. N. Bischofberger (J. Bürki) 8:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Zug United. 2mal 2 Minuten gegen SV Wiler-Ersigen.


Floorball Köniz - Kloten-Dietlikon Jets 8:4 (1:0, 3:0, 4:4)
Sporthallen Weissenstein, Bern. 335 Zuschauer. SR Fässler/Schläpfer.
Tore: 17. S. Bolliger (J. Alder) 1:0. 24. F. Michel (J. Zaugg) 2:0. 28. S. Bolliger (J. Ledergerber) 3:0. 31. P. Doza (J. Junkkarinen) 4:0. 41. M. Kulmala (J. Jokinen) 4:1. 44. Y. Jaunin (F. Zolliker) 4:2. 46. J. Alder (S. Bolliger) 5:2. 48. J. Zaugg (P. Doza) 6:2. 52. M. Kulmala (J. Jokinen) 6:3. 52. J. Junkkarinen (J. Zaugg) 7:3. 56. F. Zolliker (P. Kapp) 7:4. 60. P. Doza (J. Junkkarinen) 8:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz. 3mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.


Waldkirch-St. Gallen - UHC Uster 3:5 (2:1, 0:2, 1:2)
Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 361 Zuschauer. SR Hohler/Koch.
Tore: 8. F. Steiger (N. Juhola) 0:1. 10. J. Eschbach (T. Mittelholzer) 1:1. 16. R. Mittelholzer (N. Jordan) 2:1. 24. T. Stäubli (R. Schubiger) 2:2. 26. S. Suter (F. Steiger) 2:3. 54. F. Nideröst (A. Urner) 2:4. 55. S. Suter (N. Heierli) 2:5. 57. N. Jordan (T. von Pritzbuer) 3:5.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen UHC Uster.


UHC Thun - UHC Alligator Malans 4:9 (0:6, 3:3, 1:0)
MUR, Thun. 212 Zuschauer. SR Lahdesmaki/Lahteenmaki.
Tore: 4. M. Holenstein (N. Vetsch) 0:1. 5. M. Karlander (S. Nett) 0:2. 5. K. Bebi (F. Tromm) 0:3. 6. M. Karlander (S. Nett) 0:4. 11. M. Holenstein (C. Gartmann) 0:5. 15. L. Veltsmid (C. Camenisch) 0:6. 27. E. Garbely (T. Kropf) 1:6. 29. J. Friolet (D. Hartmann) 1:7. 29. N. Vetsch (C. Gartmann) 1:8. 30. C. Camenisch 1:9. 33. R. Scheuner (R. Graber) 2:9. 34. T. Kropf (J. Wettstein) 3:9. 56. M. Obi (O. Stulz) 4:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Thun. 1mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Storyfoto: Tobias Wagen

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Goldsponsor

Jordi Belp

Goldsponsor

Waldis

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Medical Partner

Dolor-x

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF