Anmelden
17.11.2018

Nationalliga A Männer

GC wurde seiner Favoritenrolle im Derby gerecht

GC konnte im Zürcher Derby einen verdienten Sieg erringen. In jeweils sehr knappen Spielen holten sich Wiler, WaSa, HCR und Chur ebenfalls drei Punkte.

GC wurde seiner Favoritenrolle im Zürcher Derby gerecht. Zwar vermochten die Jets im ersten Drittel das Spiel noch ausgeglichen zu gestalten, im weiteren Verlauf setzte sich aber GC immer mehr ab. Beim Stand von 1:5 im letzten Drittel schien das Spiel bereits vorzeitig entschieden zu sein. Auch der Anschlusstreffer zum 2:5 brachte GC nicht mehr im Bedrängnis. Schlussendlich endete das Spiel mit 3:6.

Ein knappes Spiel lieferten sich Wiler und die Tigers. Im Berner Derby konnte sich kein Team entscheidend einen Vorsprung herausspielen. Erst als das im Rückstand liegende Langnau am Ende nochmals alles noch vorne werfen musste, kassierten sie noch zwei Treffer zum 6:3 Endstand.

Ein ausgeglichenes Spiel gab es auch zwischen WaSa und Zug United. Nachdem Zug im ersten Drittel und St.Gallen im zweiten Drittel in Führung lagen, war es im letzten Drittel ein Kopf an Kopf rennen. Es war Michael Schiess, welcher die Grünen siebzehn Sekunden vor Schluss zum Sieg schoss und somit drei wichtige Punkte für WaSa sicherte.

Der HCR gewann ein ebenfalls knappes Spiel in den Schlussminuten. Es war Nico Gröbli, welcher gut drei Minuten vor Ablauf der Spielzeit sein Team in der heimischen Arena 4:3 in Führung brachte. Da sich Uster in der entscheidenden Schlussphase eine Zweiminutenstrafe einhandelte, nahmen sie sich die Chance auf einen möglichen Ausgleich gleich selbst. Der Powerplaytreffer zum 5:3 war sogleich der Schlusspunkt eines spannenden Spiels.

Obwohl der UHC Thun mehrheitlich vorlegen konnte, war es schlussendlich das Heimteam aus Chur, welches mit einem Sieg das Feld verliess. Gut eine Minute vor Schluss traf Paolo Riedi mit einem Strafstoss zum entscheidenden 5:4. Alle Bemühungen der Gäste den Ausgleichstreffer zu erzielen blieben vergebens.

Bereits am Freitag holte Floorball Köniz einen 6:4 Sieg gegen Alligator Malans. Die Aufholjagd der Bündner in den letzten zehn Minuten brachte noch etwas Spannung ins Spiel zurück. Der Rückstand war jedoch bereits zu hoch.

 

171118_Grafik_NLA_Männer_Runde11.png


Wiler-Ersigen - Langnau 6:3 (1:1, 2:1, 3:1)

Sportanlage Grossmatt, Kirchberg. - 647 Zuschauer. - SR Wehinger/Zurbuchen. - Tore: 7. Känzig D. (Rentsch) 1:0. 11. Steiner (Kropf) 1:1. 27. Flühmann (Gfeller) 1:2. 29. Rentsch 2:2. 40. Känzig D. (Rentsch) 3:2. 53. C. Mutter (Känzig D.) 4:2. 55. Flühmann (Gfeller) 4:3. 60. (59:30) Wittwer (Hofbauer M.) 5:3. 60. (59:52) Krähenbühl (Reich) 6:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Wiler-Ersigen. 3mal 2 Minuten gegen Langnau.


 

Waldkirch-St. Gallen - Zug 7:6 (2:3, 3:1, 2:2)

Sporthalle Seeblick, Mörschwil. - 358 Zuschauer. - SR Hohler/Koch. - Tore: 7. Th. Mittelholzer (Büsser) 1:0. 8. Staub (Mück) 1:1. 12. C.Eschbach (Th. Mittelholzer) 2:1. 13. Abt (Dahlqvist) 2:2. 16. Rokka (Abt) 2:3. 25. Eigentor 3:3.29. Schiess 4:3. 35. R. Mittelholzer (Schiess) 5:3. 37. B. Nilsson 5:4. 43. Kostov-Bredberg (Rokka) 5:5. 45. Kostov-Bredberg (B. Nilsson) 5:6. 58. Th. Mittelholzer (Nico Conzett) 6:6. 60. (59:43) Schiess 7:6. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 2mal 2 Minuten gegen Zug.


 

Kloten-Dietlikon Jets - Grasshoppers 3:6 (1:2, 0:2, 2:2)

Sporthalle Ruebisbach, Kloten. - 465 Zuschauer. - SR Bühler/Bühler. - Tore: 6. Wenk (Göldi) 0:1. 8. Bregenzer (Hottinger) 1:1. 15. Rüegger (Laely) 1:2. 34. Berlinger (Wenk) 1:3. 39. C. Meier (Rüegger) 1:4. 47. Wenk (Julkunen) 1:5. 52. Jokinen (Kulmala) 2:5. 53. Julkunen (Laubscher) 2:6. 56. Jaunin (Jokinen) 3:6. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets. 3mal 2 Minuten gegen Grasshoppers.


 

Rychenberg Winterthur - Uster 5:3 (2:0, 0:2, 3:1)

AXA Arena, Winterthur. - 1322 Zuschauer. - SR Britschgi/Gasser. - Tore: 9. Grunder (Schaub) 1:0. 16. Schwerzmann (Toropainen) 2:0. 24. Heierli 2:1. 39. Suter (Juhola) 2:2. 44. Savinainen (Suter) 2:3. 47. S. Gutknecht (Schaub) 3:3. 57. Gröbli (Huser) 4:3. 59. Studer (Conrad) 5:3. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Rychenberg Winterthur. 2mal 2 Minuten gegen Uster.


 

Chur - Thun 5:4 (0:2, 3:2, 2:0)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. - 344 Zuschauer. - SR Fässler/Schläpfer. - Tore: 1. Wettstein 0:1. 4. Reto Graber (Kropf) 0:2. 25. Hirschi (Riedi) 1:2. 28. L. Feiner (Stulz) 1:3. 31. Weber Luzi (Binggeli) 2:3. 36. Blomberg (Riedi) 3:3. 36. Sigrist (Witschi) 3:4. 43. Hirschi (Jung) 4:4. 59. Riedi 5:4. - Strafen: Keine Strafen gegen Chur. 1mal 2 Minuten gegen Thun.


Köniz - Malans 6:4 (3:0, 2:1, 1:3)

Sporthallen Weissenstein, Bern. - 484 Zuschauer. - SR Bühler/Bühler. - Tore: 4. Castrischer (Alder) 1:0. 9. Zaugg (Doza) 2:0. 20. Zaugg (Alder) 3:0. 31. Doza (Alder) 4:0. 35. Veltsmid (Camenisch) 4:1. 40. Alder (Doza) 5:1. 45. Hirschi Olivier (Michel) 6:1. 51. Bärtschi (Thöny) 6:2. 53. Thöny (Braillard) 6:3. 56. Thöny (Braillard) 6:4. - Strafen: Keine Strafen gegen Köniz. 2mal 2 Minuten gegen Malans.

Zum Videoportal

 

Fotogalerie:

Jets  -  GC

Storyfoto: Hans Mischler

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Goldsponsor

Jordi Belp

Goldsponsor

Waldis

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Medical Partner

Dolor-x

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF