Anmelden
16.11.2019

NLA Männer

HCR siegt nach starker Aufholjagd gegen Malans

Nach starker Aufholjagd siegt der HCR knapp gegen Malans in der heimischen AXA Arena. Ebenfalls nur knapp kann sich GC durchsetzen gegen Uster. Klarer siegten heute Wiler, Zug und Chur.

Der HC Rychenberg lag nach dem ersten Drittel bereits mit 6:1 in Rücklage gegen den UHC Alligator Malans. Es gelang den Winterthurern jedoch, dem Ausgleich stetig näher zu kommen. Gut zehn Minuten vor Spielende war der Treffer zum 7:7 Tatsache und mit zwei weiteren Toren sicherte sich das Heimteams schliesslich den 9:8-Sieg.

Dem SV Wiler-Ersigen reichte ein starkes zweites Drittel zum 8:4-Sieg gegen den UHC Waldkirch-St. Gallen. Sowohl das erste, wie auch das letzte Drittel war jeweils mit einem Resultat von 2:2 ausgeglichen. Jedoch erzielte Wiler im Mitteldrittel gleich vier Tore, während dem UHC WaSa kein einziges gelingen wollte.

Zu vielen Toren kam Zug United gegen den UHC Thun. Bereits nach knapp zwölf Minuten nahm der Thuner Trainer, beim Spielstand von 4:0 zu Gunsten der Zuger, sein Time-Out. Die Wirkung hielt nur kurz an, reichte aber zum zwischenzeitlichen 4:2. Anschliessend waren wieder die Zuger spielbestimmend. Sie bauten die Führung im Mitteldrittel aus und gaben sie auch anschliessend nicht mehr her. So lautete das Resultat am Ende 12:7 für Zug.

Wenig Tore fielen im Zürcher Derby zwischen GC Unihockey und dem UHC Uster. Während den ersten zwanzig Minuten gelang beiden Teams je ein Tor. GC konnte kurz nach Spielmitte auf 2:1 erhöhen und behielt diese Führung bis zum Schluss. Auch als Uster am Ende in Überzahl agieren konnte, wollte das Tor nicht mehr rechtzeitig fallen. Der Ball landete zwar noch im Tor, jedoch wurde der Treffer aberkannt, da die Schlusssirene bereits ertönt war, bevor der Ball die Linie überquerte.

Chur Unihockey kam auswärts in Sarnen zu einem 6:3-Sieg. Die 2:1-Führung der Churer überdauerte das Mitteldrittel torlos und im dritten Drittel gelang es ihnen gar auf 5:1 zu erhöhen. Ad Astra Sarnen konnte zwar noch reagieren, aber zu mehr als einem zwischenzeitlichen 5:3 reichte es nicht.

161119_Grafik_MännerNLA_Runde10.png


Wiler-Ersigen - Waldkirch-St. Gallen 8:4 (2:2, 4:0, 2:2)

Sportanlage Grossmatt, Kirchberg BE. - 611 Zuschauer. - SR Brunner/Büschlen. - Tore: 3. C. Mutter (R. Sikora) 1:0. 13. M. Louis (J. Pylsy) 2:0. 18. J. Alder (C. Eschbach) 2:1. 19. R. Mittelholzer (M. Schiess) 2:2. 27. R. Sikora (T. Väänänen) 3:2. 32. M. Hofbauer (J. Pylsy) 4:2. 34. M. Rentsch (T. Väänänen) 5:2. 40. M. Hofbauer (M. Louis) 6:2. 45. L. Moser (L) (Eigentor) 7:2. 54. N. Jordan (M. Schiess) 7:3. 56. K. Savonen (J. Bürki) 8:3. 59. M. Schiess (T. von Pritzbuer) 8:4. - Strafen: je 2mal 2 Minuten.


Rychenberg Winterthur - Malans 9:8 (1:6, 4:1, 4:1)

AXA Arena, Winterthur. - 1223 Zuschauer. - SR Britschgi/Gasser. - Tore: 1. R. Buchli (J. Friolet) 0:1. 4. P. Doza (T. Iiskola) 1:1. 4. D. Hartmann (J. Nurmela) 1:2. 5. J. Schnell (D. Hartmann) 1:3. 7. K. Berry (O. Eriksson-Elfsberg) 1:4. 10. O. Eriksson-Elfsberg (K. Nylund) 1:5. 20. K. Berry (L. Veltsmid) 1:6. 29. H. Braillard 2:6. 32. T. Studer (H. Braillard) 3:6. 33. J. Schnell (J. Nurmela) 3:7. 33. H. Braillard (D. Keller) 4:7. 39. M. Schaub (T. Studer) 5:7. 44. M. Schaub 6:7. 50. M. Wöcke (N. Conrad) 7:7. 55. P. Doza (N. Conrad) 8:7. 58. J. Lutz (H. Braillard) 9:7. 60. D. Hartmann (N. Vetsch) 9:8. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Rychenberg Winterthur, 5mal 2 Minuten gegen Malans.


Thun - Zug 7:12 (2:4, 1:4, 4:4)

MUR, Thun. - 203 Zuschauer. - SR Fässler/Schläpfer. - Tore: 1. C. Kostov-Bredberg (E. Julkunen) 0:1. 5. Y. Rubi (A. Furger) 0:2. 7. A. Furger (A. Larsson) 0:3. 12. Y. Rubi (M. Staub) 0:4. 14. J. Rehor (Y. Bärtschi) 1:4. 17. D. Simek (J. Saurer) 2:4. 25. A. Furger (Y. Rubi) 2:5. 36. A. Furger (T. Mock) 2:6. 36. D. Simek (S. Kummer) 3:6. 39. A. Larsson 3:7. 40. T. Mock (C. Kostov-Bredberg) 3:8. 40. J. Rehor 4:8. 44. K. Widmer (Y. Zimmermann) 5:8. 52. Y. Zimmermann (E. Garbely) 6:8. 57. K. Widmer (J. Rehor) 7:8. 58. A. Larsson (A. Furger) 7:9. 59. T. Mock (E. Julkunen) 7:10. 59. E. Julkunen (T. Mock) 7:11. 60. E. Julkunen (M. Staub) 7:12. - Strafen: je 3mal 2 Minuten.


Grasshoppers - Uster 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)

Sporthalle Hardau, Zürich. - 476 Zuschauer. - SR Preisig/Schädler. - Tore: 5. D. Steiger (P. Riedi) 1:0. 18. R. Gallati (S. Schläpfer) 1:1. 33. P. Riedi (C. Meier) 2:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die Grasshoppers, 1mal 2 Minuten gegen Uster.


Sarnen - Chur 3:6 (1:2, 0:0, 2:4)

Dreifachhalle, Sarnen. - 533 Zuschauer. - SR Anderegg/Röder. - Tore: 13. D. Blomberg (K. Hyrkkönen) 0:1. 15. M. Stucki (D. Sesulka) 0:2. 19. R. Markström (C. von Wyl) 1:2. 49. M. Rieder (M. Stucki) 1:3. 53. K. Hyrkkönen (D. Sesulka) 1:4. 55. K. Hyrkkönen (D. Sesulka) 1:5. 56. R. Schöni (C. von Wyl) 2:5. 57. C. von Wyl (M. Furrer) 3:5. 58. D. Blomberg (M. Jung) 3:6. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Sarnen.

Storyfoto: Markus Aeschimann

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Unterstützt durch

Sport-Toto