Anmelden
26.09.2018

Schiedsrichter

Junioren für das Schiedsrichteramt faszinieren

Die Suche nach Schiedsrichtern stellt für viele Vereine immer noch eine grosse Herausforderung dar. Mit dem Projekt «Faszination Schiedsrichter» soll ein grösseres Verständnis für ihre Aufgaben geschaffen werden. Dabei wird mit Trainingsbesuchen und Broschüren der direkte Austausch mit den Trainern und Spielern gesucht.

Schiedsrichter zu sein ist nicht einfach. Oft steht man in der Kritik und muss hohen Ansprüchen von allen Seiten gerecht werden. Darum ist der Reiz, eine Partie zu leiten, für viele nicht gross. Das will die Schiedsrichterkommission ändern: Das Projekt «Faszination Schiedsrichter» soll das  das Verständnis für die Rolle Schiedsrichter verbessern. Um dies zu erreichen, wird der direkte Austausch mit den Vereinen intensiviert. Ziel des Projekts ist, die Rolle des Schiedsrichters fest im Schweizer Trainingsalltag zu verankern. Denn die Trainer sind es, die eine Vorbildfunktion einnehmen und eine positive Grundhaltung gegenüber den Schiedsrichtern auf die Eltern und Junioren übertragen können. Deshalb gibt es eine Broschüre für die Trainer, in der Grundsätze festgehalten sind, wie sie sich gegenüber Schiedsrichter verhalten sollen, sowie Spiel- und Trainingstipps mitgegeben werden, wie im Team die Schiedsrichterrolle verankert werden kann.

160 Schiedsrichter leiten Juniorentrainings

Das Projekt «Faszination Schiedsrichter» beinhaltet ausserdem der Dialog zwischen den Nachwuchsspielern und den Schiedsrichtern. In obligatorischen Trainingsbesuchen der Schiedsrichter der Stufen G1, G2, R1 und R2 sollen die Juniorinnen und Junioren hautnah erleben, was es bedeutet, Schiedsrichter zu sein und welchen Herausforderungen man dabei begegnet. Die 160 Referees leiten vom November bis Januar ein Training (B-, C-Junioren, Männer U14, U16 oder Frauen U17) und erklären die neusten Regeln. Als Geschenk überreichen die Schiedsrichter ein Schiedsrichterdress, eine Ballpfeife und eine Infobroschüre. Die Massnahmen zielen darauf ab, dass bereits die Jungen ein Verständnis für das Schiedsrichteramt erhalten und später einmal diese Aufgabe als Freiwillige übernehmen möchten. Denn schlussendlich wäre ein geordnetes Spiel ohne Schiedsrichter nicht möglich.

Foto: Michael Peter

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Goldsponsor

Jordi Belp

Goldsponsor

Waldis

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Medical Partner

Dolor-x

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF