Anmelden
02.11.2019

NLA Frauen

Torreiche Spiele in Runde sechs der Frauen

In der 6. Runde holen sich die Favoritinnen klare Siege. Nur das Spiel zwischen BEO und Laupen wurde erst in der Verlängerung zu Gunsten der Berner Oberländerinnen entschieden.

Wizards Bern Burgdorf liess den Red Lions Frauenfeld keine Chance. Bereits nach dem ersten Drittel stand es 5:0. Die Führung bauten sie anschliessend weiter aus, so dass es am Ende für einen 11:2-Sieg reichte.

Auch die Kloten Dietlikon-Jets hatten beim Sieg gegen Zug United keine Mühe. Zug gelang im ganzen Spiel keinen einzigen Treffer, weshalb sich die Kloten Torhüterin Werz am Ende des Spieles als Best Player feiern lassen durfte. Die Jets konnten mit ihren sieben Treffern sicher zufrieden sein, obwohl mit der nötigen Treffsicherheit der eine oder andere Ball statt an die Torumrandung ebenfalls im Tor hätte landen dürfen. 

Piranha Chur bleibt nach einer tadellosen Leistung gegen Mendrisiotto weiterhin Leader. Insgesamt 17 Tore konnten die Bündnerinenn erzielen, was zu einem klaren 17:1 Sieg führte. 

Die aktuell zweitplatzierten Skorps siegten gegen die Red Ants mit 7:3. Das Spiel begann zwar ausgeglichen, aber dennoch konnten die Skorps mit einem 4:2-Vorsprung ins Mitteldrittel starten. Dort bauten sie die Führung weiter aus und lagen nach 40 Spielminuten 7:3 vorne. Dieser Spielstand überdauerte auch den Rest des Spiels und somit sicherten sich die Emmentalerinnen drei weitere Punkte.

Ein ausgeglichenes Spiel lieferten sich BEO und Laupen. 1:1 hiess der Spielstand nach dem Startdrittel und obwohl Laupen danach auf 4:1 davon ziehen konnte, war der Spielstand auch nach dem 2. Drittel mit 4:4 wieder ausgeglichen. Da weiter keine Tore mehr fielen, gingen die beiden Teams in die Overtime. Nur knapp zwei Minuten dauerte die Verlängerung, bis sich BEO den Zusatzpunkt sichern konnte.

021119_Grafik_FrauenNLA_Runde6.png


Frauenfeld - Wizards Bern Burgdorf 2:11 (0:5, 1:3, 1:3)

Sportzentrum Auenfeld, Frauenfeld. - 101 Zuschauer. - SR Friemel/Hasselberg. - Tore: 1. Marendaz (Weber) 0:1. 7. Cattaneo (Mischler) 0:2. 14. Cattaneo (Wyss) 0:3. 16. Wyss (Cattaneo) 0:4. 16. Ganz (Hintermann) 0:5. 27. Hanimann (Wyss) 0:6. 30. Hintermann (Ganz) 0:7. 30. Kradolfer 1:7. 40. Mischler (Hanimann) 1:8. 44. Cattaneo (Hanimann) 1:9. 47. Cina (Ganz) 1:10. 55. Hintermann 1:11. 56. Kradolfer (Müggler) 2:11. - Strafen: keine.


Kloten-Dietlikon Jets - Zug 7:0 (4:0, 1:0, 2:0)

Sporthalle Stighag, Kloten. - 143 Zuschauer. - SR Gfeller/Pestoni. - Tore: 4. Martinakova (Bühler) 1:0. 10. Wieland (Ackermann) 2:0. 11. Gerig (Martinakova) 3:0. 19. Wiki (Rieder) 4:0. 37. Martinakova (Gerig) 5:0. 55. Wiki (Rieder) 6:0. 60. (59:45) Martinakova (Gerig) 7:0. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug.


Piranha Chur - SU Mendrisiotto 17:1 (5:0, 5:1, 7:0)

Gewerbliche Berufsschule, Chur. - 137 Zuschauer. - SR Lehmann/Rhöös. - Tore: 5. Marti (Huber) 1:0. 9. Marti (Rüttimann) 2:0. 10. C. Rensch (Gredig) 3:0. 16. Marti (Capatt) 4:0. 19. Rüttimann (Marti) 5:0. 21. A. Dellagiovanna 6:0. 23. Aanerud 7:0. 26. Marti (Capatt) 8:0. 35. Kormann (Putzi) 9:0. 39. Intraina (---) 9:1. 40. Rüttimann (Marti) 10:1. 44. Zwinggi (A. Dellagiovanna) 11:1. 46. Aanerud 12:1. 47. Rüttimann (Schneller) 13:1. 50. Marti (Rüttimann) 14:1. 52. Rüttimann (Marti) 15:1. 55. Zwinggi (Aanerud) 16:1. 58. Kormann (Putzi) 17:1. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Piranha Chur.


Berner Oberland - UHC Laupen ZH 5:4 n.V. (1:1, 3:3, 0:0, 1:0)

RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. - 248 Zuschauer. - SR Bajoni/Kämpfer. - Tore: 14. Piispa (Walther) 1:0. 17. Eisenbart (Kapp) 1:1. 22. Bertini (Altwegg) 1:2. 25. S. Hofmann (A. Wildermuth) 1:3. 26. Gmür (Altwegg) 1:4. 27. Turunen (Würsten) 2:4. 29. Zurbriggen (Hakkarainen) 3:4. 39. Leu (Meer) 4:4. 62. Turunen 5:4. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Berner Oberland. 1mal 2 Minuten gegen UHC Laupen ZH.


Emmental Zollbrück - Red Ants Winterthur 7:3 (4:2, 3:1, 0:0)

Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. - 137 Zuschauer. - SR Palo/Savolainen. - Tore: 3. Marti 1:0. 4. Larsson 1:1. 6. Kipf (M. Thomi) 2:1. 7. Mattle (Scheidegger) 2:2. 12. M. Thomi (Suominen) 3:2. 13. Maurer (Sturzenegger) 4:2. 23. Liechti (Kuratli) 5:2. 23. Suominen (Berger) 6:2. 23. Mattle (Scheidegger) 6:3. 38. Bieri (Reinhard) 7:3. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Emmental Zollbrück. 2mal 2 Minuten gegen Red Ants Winterthur.

Fotoalbum:

Jets vs Zug

Storyfoto: Claudio Schwarz

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Unterstützt durch

Sport-Toto