Anmelden
29.07.2019

Nationalliga A Frauen

Mission Titelverteidigung

Das NLA-Frauenteam Kloten-Dietlikon Jets war in der letzten Saison der grosse Abräumer: Sowohl den Cup- wie auch Superfinal entschieden die Zürcherinnen für sich. Unter der Fittiche des neuen – altbekannten – Trainers Jürg Kihm sind die Jets ab sofort die Gejagten.

Für Jürg Kihm ist es eine Rückkehr: «Ich trainierte das Team schon 1998 während drei Jahren. Das ist zwar eine Ewigkeit her, aber es war die Zeit des Aufstiegs», erinnert sich Kihm. Aufsteigen muss der neue alte Trainer jetzt nicht mehr, sondern bestätigen. «Mir wurde gesagt, dass man immer im Final stehen will», sagt Kihm. «Und für mich als Trainer ist klar: Wenn ich schon im Final stehe, dann will ich ihn auch gewinnen.»

Denken beim Rennen

Sein Team charakterisiert Jürg Kihm mit den Attributen «schnell, clever und kompromisslos». Im Training achtet er darauf, dass die Spielerinnen auch intellektuell gefordert werden. «Im Spiel sagt dir auch niemand, renn jetzt von A nach B und dann nach C», erklärt Kihm seine Philosophie. Er wolle schnelle und fitte Spielerinnen, die immer mitdenken. «So werden die Frauen im Spiel weniger Überraschungen erleben.»

Den sieben Abgängen – darunter die Schweizer Nationalspielerin Andrea Gämperli, die es nach Schweden zieht – stehen acht Neuzuzüge im Kader der Jets gegenüber. «Ich kenne zwar noch nicht jede Spielerin im Detail», sagt Jürg Kihm, «aber ich bin überzeugt, dass wir eine starke Truppe beisammen haben.»

 

Trainer: Jürg Kihm (Trainer, Zug United)

Zuzüge: Alice Granstedt, Iza Rydfjäll (beide IKSU/SWE), Hana Koníčková (FBC Liberec/CZE), Ladina Müller (Unihockey Basel Regio/NLB), Luzia Kessler (Red Ants Rychenberg Winterthur), Livia Werz (Unihockey Red Lions Frauenfeld), Noëmi Enzler, Leonie Wieland (beide U21)

Abgänge: Katarína Klapitová (Piranha Chur), Andrea Gämperli (Malmö/SWE), Linda Pedrazzoli (Rücktritt), Ellenor Bengtsson (Malmö/SWE), Elsa Frisk (KAIS Mora/SWE), Laura Bürgi, Kim Buchs (beide Rücktritt)

 

Im Video gibt Jürg Kihm Einblick in das Sommertraining und seine persönliche Motivation, die Kloten-Dietlikon Jets erneut zu übernehmen:

Bis zum Saisonstart am 14. September 2019 blicken wir mit allen NLA-Trainern voraus auf die kommende Saison. Wer ist neu im Team, welche Abgänge mussten verkraftet werden, wie lauten die Ziele?

 

Zu den weiteren Videos

Foto: Fabian Trees

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF