Anmelden
01.02.2019

Nationalteams | Frauen U19

Schweizerinnen siegen knapp

Die Schweizer Frauen U19-Nationalmannschaft gewinnt das Länderspiel gegen Tschechien mit 4:3. Dies dank Effizienz, einer überragenden Torhüterin und einer 4fachen Torschützin.

Die Partie in der BBC Arena in Schaffhausen war von Beginn an ausgeglichen und umkämpft. Obwohl die Tschechinnen etwas Überhand hatten, waren es die Schweizerinnen, die praktisch die ganzen 60 Minuten in Führung lagen. Sie nutzten ihre wenigen Chancen und im Tor spielte Anja Von Allmen überragend. «Im ersten Drittel setzten wir das um, was wir wollten: oben aufrücken und hinten eine gute Zuteilung haben. Danach ist uns das leider nicht mehr so gelungen. Aber wir haben insgesamt genügend Tore geschossen, so dass es am Ende gereicht hat», sagt Von Allmen.

Zwei Tore in den letzten zwei Minuten

In der 49. Minute konnte aber auch die Torhüterin nichts machen. Die Tschechinnen glichen aus zum 2:2. Die Schweizerinnen erhielten wenig später die Möglichkeit, im Powerplay wieder in Führung zu gehen. Daraus wurde aber nichts und kaum waren die Tschechinnen wieder komplett, gingen sie zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Doch Leonie Wieland drehte die Partie in den letzten zwei Minuten vor Schluss. Mit zwei Treffern sicherte sie den Schweizerinnen am Ende doch noch den Sieg. «Das Spiel war sehr wechselhaft und zwischendurch hatten wir weniger Torchancen gehabt als die Tschechinnen. Aber am Ende haben wir verdient gewonnen, da wir Vollgas gegeben haben», sagt die vierfache Torschützin. Sie weiss aber, dass sie sich für die morgige Partie steigern müssen.

Morgen Samstag um 17.00 Uhr bestreitet die Schweizer U19-Nati das zweite von insgesamt drei Länderspielen gegen Tschechien in der BBC Arena in Schaffhausen.


Schweiz U19 – Tschechien U19 4:3 (1:0; 1:1; 2:1)

BBC Arena, Schaffhausen (SUI); 142 Zuschauer; SR Jörgen Andersson, Daniel Dufvenberg (SWE)

Tore: 11. Wieland (Loher) 1:0. 28. Lechnerova (Maroszova) 1:1. 34. Wieland (Larsson) 2:1. 49. Prontekerova 2:2. 57. Prontekerova (Maderova) 2:3. 58. Wieland (Wick) 3:3. 59. Wieland (Bergmann) 4:3.

Strafen: 1x2 Minuten gegen die Schweiz, 2x2 Minuten gegen Tschechien

Schweiz U19: Von Allmen; Stettler, Koch; Christen, Bertini; Gerber, Ritter; Fitzi, Larsson, Kradolfer; Behluli, Willener, Bergmann; Wieland, Siegenthaler, Loher; Schmuki, Wick, Smeds.

Tschechien U19: Janglova; Kristyna; Keprtova, Havlickova; Lechnerova, Havlinova; Kosvancova, Houzvickova; Lendfeldova; Kopecka, Zelizcova, Rezacova; Maroszova, Kubeckova, Seemannova; Bacova, Maderova, Prontekerova; Kovarikova; Chuda.

Bemerkungen:  Leonie Wieland (SUI) und Marketa Prontekerova (CZE) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Tschechien ab der 59. Minute ohne Torhüter. Die Schweiz holt sich den Zusatzpunkt aus dem Penaltyshootout.

 

Fotos: Michael Peter

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF