Anmelden
06.09.2019

Nationalteams | Frauen

Unentschieden dank Aufholjagd

Nach einem 1:4 Rückstand drehten die Schweizerinnen das Länderspiel gegen Finnland und spielten ein 4:4 Unentschieden heraus. Das anschliessende Penaltyschiessen ging klar an die Gastgeberinnen.

Finnland empfing das Schweizer Nationalteam drei Monate vor dem Gruppenspiel an der Weltmeisterschaft in Neuenburg zum Länderspiel. Lange sah es danach aus, als müssten die Schweizerinnen diese Standortbestimmung mit einer Niederlage beenden. Nach Abtasten zu Beginn, musste Nadia Cattaneo auf die Strafbank. Die finnischen Kauppi-Geschwister nutzen die Überzahl aus und trafen in der 6. Minute zum 1:0. Die Schweizerinnen machten danach Druck, aber schlichen sich auch immer wieder Fehler in der Auslösung ein, so dass die Finninnen zu einigen Möglichkeiten kamen.  

Dies änderte sich auch im Mitteldrittel nicht, mit dem Unterschied, dass die Finninnen die Tore schossen: In der 28. Minute gelang ihnen ein Doppelschlag zum 3:0. Darauf wussten die Schweizerinnen zu reagieren: Brigitte Mischler setzte sich hinter dem Tor durch und spielte auf Michelle Wiki, die das erste Tor für die Schweizerinnen erzielte. Vier Minuten später stellten die Finninnen den 3-Tore-Vorsprung wieder her.

Morgen Samstag wartet Tschechien

Das letzte Drittel konnte das Team von Rolf Kern in Überzahl beginnen, allerdings ohne Erfolg. Wenig später knallte eine Finnin den Ball an die Latte – Glück für die Schweizer Torhüterin Monika Schmid. Eine schöne Kombination von der ersten Linie mit dem Abschluss von Corin Rüttimann führte zum Anschlusstreffer. Und nur wenig später war auch die zweite Linie erfolgreich: Andrea Gämperli verzögerte den Schuss mit Erfolg und Nathalie Spichiger verwertete vor dem Tor zum 4:4. Zwar nahmen die Finninnen noch ein Time-Out, aber es blieb bei diesem Resultat.

Im anschliessenden Penaltyschiessen waren die Schweizerinnen nicht erfolgreich, dieses ging zu Gunsten der Gastgeberinnen. Morgen Samstag spielt das Schweizer Nationalteam am 3-Nations-Turnier in Eerikkilä das zweite Länderspiel gegen Tschechien (14.30; Schweizer Zeit 13.30 Uhr).


Finnland – Schweiz 4:4 (1:0, 3:2, 0:2)

Salohalli, Salo (FIN); 580 Zuschauer; SR Ludvig Broadhall, Robert Nordin (SWE)

Tore: 6. O. Kauppi (V. Kauppi; Ausschluss Reinhard) 1:0, 27.02 Homi (Lampinen) 2:0, 27.44 Leino (Vallenius) 3:0, 32. Wiki (Mischler) 3:1, 36. Leino (O. Kauppi) 4:1, 37. Scheidegger (Spichiger) 4:2. 52. Rüttimann (Marti) 4:3. 53. Spichiger (Gämperli) 4:4.

Strafen: 1x2 Minuten gegen Finnland, 2x2 Minuten gegen die Schweiz

Schweiz: Schmid; Reinhard, Marti; Gredig, Stella; Mischler, Cattaneo; Suter, Rüttimann, Gerig; Scheidegger, Gämperli, Spichiger; Wiki, Frick, Zwinggi

Finnland: Siltanen; Leino, V. Kauppi; Saario, Nordlund, Lampinen, Aho; Vallenius, O. Kauppi, Sallstrom; Manninen, Karjalainen, Hamalainen; Hoynala, Homi, Nieminen, Tornqvist, Saarikoski, Piispa

Bemerkungen: Sofia Leino (FIN) und Nathalie Spichiger (SUI) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Julia Suter für 50. Länderspiel ausgezeichnet.

 

 

Spielplan und Resultate

 

Samstag, 7.9.
14.30 Uhr OESZ, 13.30 Uhr Schweizer Zeit

Schweiz vs. Tschechien

Erfahre hier, wie du das Spiel live mitverfolgen kannst.

Foto: Anssi Koskinen

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF