Anmelden
07.01.2020

Blick auf die SSL

Zaugg trifft drei Mal - Heini gewinnt Schweizer Duell

Nichts Neues im 2020: Auch im neuen Jahr skort Jan Zaugg in der SSL und war mit drei Toren und einem Assist am Sieg von Mullsjö beteiligt. Im Spiel der Frauen Pixbo gegen Malmö oder Lara Heini gegen Andrea Gämperli gewann Pixbo 6:3.

Jan Zaugg (Mullsjö AIS)

Der Schweizer knüpfte dort an, wo er im 2019 aufgehört hat. Gleich drei Mal traf er im Spiel gegen IBK Dalen und liess sich zudem einen Assist gutschreiben. Zaugg erzielte das 3:3, 4:3 und 5:5. Am Ende gewann Mullsjö 7:6 nach Penaltyschiessen.

 

Tim Braillard (Mullsjö AIS)

Der Center verbrachte Neujahr in seiner Heimat und trainierte mit Alligator Malans. Zurück in Schweden feierte Braillard mit Mullsjö den ersten Sieg im 2020. Es war die erwartet enge Partie zwischen den beiden Teams im Mittelfeld der Tabelle. Dank des Sieges liegt Mullsjö auf Rang fünf, zwei Punkte vor Dalen, wobei Mullsjö ein Spiel weniger bestritten hat. Am Freitag heisst der nächste Gegner Jönköpings IK (Rang 9).

Mullsjö AIS – IBK Dalen 7:6 n. P.

 

Manuel Engel (Växjö IBK)

Auch Växjö glückte der Jahresauftakt am 4. Januar: 7:6 siegte Engel und sein Team nach Verlängerung gegen Warberg IC. Gestern aber hatten sie keine Chance gegen den Tabellenvierten Kalmarsund, wobei der Start noch ausgeglichen war, dann aber ab der 12. Minute ging Kalmarsund 3:2 in Führung und baute die bis auf 7:2 aus. Am Samstag sollte gegen den Tabellenletzten Visby IBK wieder ein Sieg her.

Warberg IC – Växjö IBK 6:7 n. V.

Växjö IBK – FBC Kalmarsund 4:9

 

Lara Heini (Pixbo Wallenstam IBK)

Im Schweizer Duell gewann wie schon im ersten Aufeinandertreffen Pixbo. Nach dem ersten Drittel führte Malmö 1:0, dann im zweiten Abschnitt ging Pixbo 3:1 in Front. Nach dem Anschlusstreffer zog Pixbo zehn Minuten vor Schluss auf 6:2 davon und gewann 6:3. Pixbo bleibt somit auf Rang zwei. Am nächsten Montag wartet Endre IF (Rang 6) auf die Schweizerin.

Malmö FBC – Pixbo Wallenstam IBK 3:6

 

Andrea Gämperli (Malmö FBC)

Gämperli wollte kein Tor gegen ihre Schweizer Teamkollegin gelingen. Trotz der Niederlage bleibt Malmö auf Rang fünf nach 14 gespielten Partien. Das nächste Spiel steht am Samstag gegen Västerås Rönnby IBK (Rang 7) an.

Malmö FBC – Pixbo Wallenstam IBK 3:6

 

Jasmin Krähenbühl (IK Sirius FBC)

Wie die Schweizer Zaugg und Braillard musste auch Krähenbühl gegen Dalen ins Penaltyschiessen. Dieses ging ebenfalls zu Gunsten der Schweizerin aus. 3:2 gewann Sirius gestern Montag und liegt neu auf Rang neun, allerdings mit einem Spiel mehr auf dem Konto. In zehn Tagen, am 17. Januar, wartet der Tabellendritte KAIS Mora IF.

IBK Dalen – IK Sirius FBC 2:3 n. P.

 

In der Serie «Blick auf die SSL» berichten wir jeden Dienstag, wie es den Schweizer Spielern in der SSL letzte Woche ergangen ist.

Spielplan & Resultate Frauen

 

Spielplan & Resultate Männer

 

Highlights

Foto: Malmö FBC

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

Faud & Huguenin

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Sportförderer

Sport-Toto