Anmelden

Spielerprofil Taktik

SUH_SP_Taktik_bearb.jpg

 

 

Er ist immer online! (4 Spielerrollen)

Der Spieler hat jederzeit eine Aufgabe auf dem Spielfeld. Er muss somit jederzeit „online“ sein, damit das Spiel seines Blocks funktioniert. Die vier Spielerrollen helfen, das Spiel zu strukturieren. Der Spieler kennt das Konzept und weiss, dass er jederzeit eine Aufgabe auf dem Spielfeld wahrzunehmen hat. Einer führt den Ball, alle anderen bestimmen das Spiel. 

Videobeispiel

Video 1

Er trifft immer eine Entscheidung

Auf dem Feld muss man immer Entscheidungen treffen. Wer keine Entscheidung trifft, trifft sicher die falsche. Mit anderen Worten: Eine schlechte Entscheidung ist immer noch besser als gar keine Entscheidung (zögern, abwarten).  Oft ist aber das Spiel zu schnell, um in allen Situationen bewusste Entscheidungen zu treffen. Vieles läuft dann intuitiv und automatisiert ab. Je mehr Spielerfahrungen ein Spieler gemacht hat, desto mehr Entscheidungen trifft er intuitiv respektive automatisch.

Er beurteilt jede Situation nach dem Gewinn-Risiko-Verhältnis

Um taktische Situationen im Unihockey beurteilen zu können, eignet sich eine Strategie aus dem Pokern. Bei dieser geht es um das Verhältnis zwischen Einsatz/Risiko und Gewinn. Sind die Chancen hoch, dass man gewinnt, setzt man mehr ein respektive nimmt mehr Risiko.

Fürs Unihockeyspiel bedeutet dies, dass der Schweizer Spieler die Situation nach dem Gewinn (z.B. ergibt sich eine grosse Torchance) und dem Risiko (z.B. kann eine gefährliche Gegenstossmöglichkeit für den Gegner entstehen) beurteilt. Sind die Gewinnchancen hoch, darf er auch ein erhöhtes Risiko in Kauf nehmen. Ist der Gewinn jedoch nur klein, ist ein hohes Risiko nicht gerechtfertigt. Entsprechend entscheidet er sich für eine Aktion mit mehr oder weniger Risiko.

Diese Strategie hilft dem Spieler in jeder Situation eine clevere Entscheidung mit einer guten Gewinn/Risiko-Balance zu treffen.

 

Er verfügt über ein perfektes 1:1-Verhalten

Das Verhalten gegenüber dem direkten Gegenspieler ist die Basis unseres Offensiv- und Defensivspiels. Je mehr direkte Duelle gewonnen werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit des Teamerfolgs.

 

Verhaltensweisen im 1:1

  • Körper vor Ball: Erst den Zweikampf gewinnen, anschliessend den Ball kontrollieren.
  • Intelligente Bewegung: In den Ecken nicht stehen bleiben, in Bewegung anspielbar sein, gegen die Laufrichtung des Gegners bewegen etc.
  • Räume öffnen: Durch intelligente Bewegung Räume für den Mitspieler öffnen. Nicht unnötig helfen, wenn sich ein Mitspieler aus einem 1:1 lösen kann.
  • Ball schützen: Durch Bewegung oder Körper.
  • Offen zum Spiel stehen: Nur abdrehen/abdecken falls nötig.
  • Körper- und Stocktäuschungen und anschliessend konsequenter Antritt (Tempowechsel).
  • Folgehandlung bereits vor der Ballannahme planen.
  • Perfektes Blockverhalten in der Defensive: Ballorientiert und konsequent.   

Er ist taktisch variabel

Durch ein breites taktisches Fundament ist jeder Spieler in der Lage, flexibel verschiedene taktische Vorgaben umzusetzen. Dadurch wird das Schweizer Spiel insgesamt unberechenbarer.

Kontakt

Reto Balmer, Leiter Sport

Tel.: 031 330 24 55

reto.balmer@swissunihockey.ch

Broschüre Swiss Way

Swiss Way Top 10

Praxistipps Taktik

  • Bereits im Kinderunihockey viel 1:1 spielen lassen
  • Kleine Spielformen („Small Games“) in jedem Training einbauen
  • 1:1-Verhalten erklären und anhand von Videos schulen
  • Körperspiel im Training fördern und schulen
  • Übungen und Spielformen immer mit intensivem Bewegungsanteil
  • Spieler zu Entscheidungen ermutigen
  • Richtiges Blocken im Training fordern (keine Ausreden)
  • Verschiedene taktische Konzepte spielen lassen

Taktiklernen

Der taktische Lernprozess erfolgt sowohl implizit (freies, unangeleitetes Spiel, Spielbeobachtungen als Zuschauer) wie auch explizit („wenn-dann“-Situationen, Videoanalyse, Reflexion der Entscheidungen).

Sponsoren und Partner

Hauptsponsor

Die Mobiliar

Ausrüster

FAT PIPE

Ausrüster

Ochsner Sport

Goldsponsor

Concordia

Silbersponsor

Gast

Silbersponsor

OPACC

Silbersponsor

xtendx

Partner

Faude & Huegenin

Charity Partner

Floorball4all

Medienpartner

unihockey.ch

Mitglied von

swiss olympics

Mitglied von

IFF

Unterstützt durch

Sport-Toto